Rosenheimer Mineralien und Fossiliensammler e.V.

Drügendorf 27.06.98

Schon in aller Herrgottsfrüh ging es mit dem Bus los in Richtung Oberfranken. Fast alle Mitglieder unseres jungen Vereines wollten bei unserem ersten gemeinsamen Ausflug dabei sein, da hatte sogar die Sonne ein Einsehen und schien den ganzen Tag. Nach 4stündiger Fahrt erreichten wir schließlich die Teufelshöhle bei Pottenstein/Fränkische Schweiz. Prächtige Hallen, voll mit Stalagmiten und Stalagtiten verzauberten uns tief im Innern der Dolomitfelsen mit ihrer kalten Pracht. Weiter ging es zum Steinbruch Drügendorf, bekannt für seine zum Teil beachtlich großen Ammoniten. Fündig wurden alle und so konnten wir zufrieden zum abschließenden Essen einkehren. Mit fränkischen Schmankerln gestärkt machten wir uns wieder auf den Heimweg.
 

 

Drügendorf 1998

Drügendorf 1998

Gruppenfoto vor dem Eingang der Teufelshöhle Teufelshöhle - Kerzensaal Teufelshöhle - Kaiser Barbarossa
Teufelshöhle Tüchersfeld Im Kalksteinbruch Drügendorf
Bald stellten sich die ersten Funde ein Vater und Sohn mit fetter Beute Wer viel einlädt muss viel tragen....
Fränkische Klöße und Schäufele bringen die verbrauchte Energie schnell zurück Zum Schluss noch ein Seidla würziges Kellerbier einige Funde nach dem Präparieren