Rosenheimer Mineralien und Fossiliensammler e.V.

Börsenrückblick 27.11.2011

Das Kultur- und Kongresszentrum nur eine Übergangslösung!

Je näher der Tag der Börse rückte, um so mehr wuchs die Nervosität bei der Organisation, wusste man doch, dass in Anbetracht der schwierigen Zuliefer-bedingungen mit erheblichen Engpässen zu rechnen war. Die zusätzliche Anmietung der Räumlichkeiten zum Aufbau schon am Samstag ermöglichte schließlich einen überraschend entspannten Ablauf und alle Aussteller standen parat, als um 09.00 Uhr die Tore geöffnet wurden.

Trotz des ungewöhnlich milden Wetters und des in der Fußgängerzone stattfindenden Weihnachtsmarktes war der Besucherzuspruch durchaus zufriedenstellend. Besonders gelobt wurde vom Publikum das breitgefächerte und auch niveauvolle Angebot an Mineralien und Fossilien. Leider waren der Geodenknacker und die Specksteinschnitzer nach kurzfristiger Absage nicht präsent, dafür hatten die Kinder in Gesellschaft von Babymammut und Säbelzahntiger ihre helle Freude am Urweltprogramm, das von den Mitarbeitern des Urweltmuseums Siegsdorf professionell betreut wurde.

Abschließend kann man festhalten: Der Umzug der Börse vom Lokschuppen in das Kultur- und Kongresszentrum erwies sich entgegen aller Befürchtungen als großer Erfolg, stellte dennoch aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazität und erheblichen logistischen Mehraufwandes nur eine Überganglösung dar.

Ab dem Jahr 2012 wird die Mineralien- und Fossilienbörse Rosenheim kontinuierlich im Oktober in der Inntalhalle Rosenheim stattfinden. 1.Termin - 14.Oktober 2012.